Zum Saisonende konnte die III. Luftgewehrmannschaft gegen ihren Gegner Friedewald leider keinen Sieg mehr erringen. Die 1434 Ringe reichten nicht gegen die 1453 Ringe des Gastgebers aus. Für Motzfeld schossen Philipp Löschner (366 Ringe), Jana Reinmüller (360 Ringe), Daniela Winter (362 Ringe) und Larissa Lotz (346 Ringe).

Die I. Luftgewehrmannschaft konnte sich gegen die Gäste aus Schönborn leider nicht durchsetzen. Carina Küchernmeister unterlag mit 381:388 Ringen ihrer Gegnerin Sina Köhler. Anja Ringler konnte 378 Ringe gegen die 383 Ringe ihres Gegners Torsten Stähling erreichen. Lars Piper erreichte 373 Ringe, seine Gegnerin Daniela Hooß 375 Ringe. Lediglich Katja Sippel konnte ihrem Gegner Stephan Hooß erfolgreich mit 374:370 Ringen entgegentreten. Die Mannschaftsergebnisse betrugen 1506:1516 Ringe (1:4 Punkte).

Mit 1413:1433 Ringen verlor die I. Luftpistolenmannschaft gegen Kerspenhausen. Marco Eiche erreichte 354 Ringe und unterlag damit den 366 Ringen von Sarah Wiegand. Udo Wolf erbrachte 356 Ringe gegen die 364 Ringe von Daniel Brandau. Helmut Jäger setzte 355 Ringe gegen die 349 Ringe von Heiko Bätz. Peter Wald schoss 348 Ringe gegen die 354 Ringe von Luca Fuchs.

Die erreichten Ergebnisse von Silvia Wald (309), Jens Piper (334) und Johannes Heimeroth (335) reichten trotz der guten Leistung von Nachwuchsschützen Bastian Strack (368) leider nicht aus, um gegen Unterhaun zu siegen. So ließen die Unterhauner die II. LP mit 1374:1346 Ringen hinter sich.