Die zweite Sportpistolenmannschaft konnte sich in Heenes leider nicht behaupten und musste die Punkte bei den Gastgebern lassen. Heenes erreichte mit Reinhold Breunig (220 Ringe), Michael Ebert (263 Ringe), Markus Miehm (253 Ringe) und Jakob Friesen (239 Ringe) ein Gesamtergebnis von 975 Ringen. Die Motzfelder erreichten 910 Ringe mit Jens Piper (249 Ringe), Frank Jäger (193 Ringe), Horst Gimbel (242 Ringe) und Eckhard Pfannkuch (226 Ringe).

Mit 863:859 Ringen entschieden die Motzfelder den Wettkampf gegen Stärklos für sich. Es schossen Ehrenfried Heyer (204), Frank Jäger (221), Udo Wolf (185), Johannes Heimeroth (253) und Lothar Brill (Ersatzschütze) mit 260 Ringen.

In der Begegnung Motzfeld I gegen Rotensee I konnten die Motzfelder den Sieg mit 1087:1084 (3:2 Punkte) nur knapp nach Hause tragen. Es schossen Philip Heyer (276 Ringe) gegen Florian Modelbach (261 Ringe), Helmut Jäger (275 Ringe) gegen Marcel Nüding (277 Ringe), Marco Eiche (256 Ringe) gegen Lars Range (268 Ringe) und Fabian Otto (280 Ringe) gegen Vanessa Todt (278 Ringe).

Das Kollektiv aus Motzfeld musste sich den starken Philippsthalern mit 1323:1385 geschlagen geben. Im Einzelnen schossen Bastian Strack 341 Ringe, Lothar Brill 349 Ringe, Johannes Heimeroth 307 Ringe und Jens Piper 326 Ringe. Aus Philippsthal schossen Uwe Drall (339 Ringe), Roland Wüst (365 Ringe), Helmut Walter (318 Ringe) und Lutz Stölzing (363 Ringe).