In der Begegnung Motzfeld-Sandershausen konnten die Sportpistolenschützen aus Motzfeld in der Oberliga Nord einen 4:1 Sieg erreichen. Mit einem Gesamtergebnis von 1084:1068 Ringen blieb das Match bis zuletzt spannend. Im Einzelnen schossen Philip Heyer gegen Dennis Strücker 280:280, Fabian Otto gegen Silke Dammann-Bethge 267:261, Helmut Jäger gegen Alexander Koch 267:258 und Marco Eiche gegen Bernd Rose 267:258 Ringe.

Mit 1079:1036 Ringen ließen die Motzfelder den Gegner Wabern hinter sich. Philip Heyer schoss 273 Ringe gegen Jochen Köhler (263). Fabian Otto erreichte 275 Ringe gegen Karl Hermann Hasselmann (263). Helmut Jäger erbrachte 167 Ringe gegen Dieter Wölling (269). Madlene Grenzebach schoss 264 Ringe gegen Reiner Czdankiewicz (241).

Die I. Kleinkaliber-Mannschaft aus Motzfeld konnte ihre Konkurrenz klar hinter sich lassen. Mit einem 5:0 Sieg gewannen die Motzfelder gegen die II. Mannschaft aus Meckbach. Lars Weitz schoss gegen Anne Schröder 278:276, Lars Piper erreichte gegen Christian Wetzel ein 273:257, Dirk Ringler erreichte gegen Timo Schröder 282:255 Ringe und Daniel Wittich erzielte gegen Lisa Hölzer 267:261 Ringe. Der Wettkampf ging mit 1100:1049 Ringen erfolgreich zu Ende.

Mit 1101:1086 Ringen lassen die Motzfelder die Niederaulaer hinter sich. Lars Weitz (279) holt den Punkt gegen Daniela Schäfer (275). Lars Piper (273) muss sich leider gegen Jasmin Spahn (276) geschlagen geben. Dirk Ringler holt den Punkt mit 273 Ringen gegen Ulrich Orth (269). Den dritten  Punkt sackt Daniel Wittich (276) gegen Christoph Braun (266) ein.

Mit 6 Ringen mussten sich die Motzfelder geschlagen geben. Gegen die 1105 Ringe der Stärkloser konnten sie sich trotz guter Leistungen von Lars Weit (281) und Eva Schneider (278) nicht durchsetzen. Insgesamt erreichten sie mit Dirk Ringler (269) und Lars Piper (271) zusammen 1099 Ringe.