Name:                                 Eidam, Uwe    

Geburtstag oder Alter                  45 Jahre

Beruf:                                  kfm. Angestellter

Mitglied seit:                     seit Vereinsgründung 1992

Disziplinen:                        Luftgewehr

Warum schießt du?  Für mich ist das Schießen zum Ausgleich für die beruflichen/alltäglichen
Tätigkeiten geworden. Es fordert Leistungen ab, es bringt einen aus dem alltäglichen raus und
bringt mir eine gewisse Ruhe. Auch wenn es bei manchen Wettkämpfen auch Anspannung und
Stress gibt, … für mich gegeben hat. Wir hatten eine Zeit lang gemeinsam Erfolge, die uns in der
Gemeinschaft gutgetan haben. Im Verein und darüber hinaus, zu anderen Sportschützen.

Wie bist du zum Schießen gekommen?  Es war Neugier. Im Jahr 1992 war die Idee im Umlauf,
in Motzfeld einen Schützenverein zu gründen. Ich war neugierig darauf, fand Interesse daran,
habe großen Spaß daran gefunden.

Wie oft schießt du?  Mittlerweile nur noch selten, zu selten, da die beruflichen und privaten
Verpflichtungen zurzeit keine großen Freiräume gestatten. Vor einigen Jahren hatte ich diese
Freiräume und den Anreiz, neue sportliche Erfolge zu erreichen. In diesen Jahren haben wir in
der Luftgewehrsaison mindestens zwei-, meistens sogar dreimal in der Woche trainiert und einen
Wettkampf absolviert. In den Sommermonaten war es dann etwas ruhiger. Training ist wichtig
und es ist eine Grundlage für die Ziele, die man sich setzt.

 

Name: Larissa Lotz
Jahrgang: 1996
Beruf: Auszubildende zur Mechatronikerin
Disziplin: Bogen und Luftgewehr
 
Warum schießt du, welchen Anreiz hat das Schießen für dich?
Das Schießen macht mir Spaß, weil man sich in Ruhe auf sich und den Schießablauf konzentrieren kann. Ebenso ist es toll mit seinen Freunden ein Hobby zu teilen. So wird gemeinsam trainiert und zusammen an Wettkämpfen teilgenommen.
 
Wie bist du zum Schießen gekommen?
Als ich vor drei Jahren meine erste Ausbildung zur technischen Systemplanerin begonnen hatte, fragte mich mein Ausbilder, ob ich Interesse am Bogenschießen hätte. Da ich dies schon immer mal ausprobieren wollte, beschloss ich mir das Bogentraining mal anzusehen. Das Bogenschießen machte mir soviel Spaß, dass ich nach einigen Trainings auch mit dem Luftgewehrtraining anfing.
 
Wie oft schießt du?
1- bis 2-mal die Woche
 

Name: Philip Heyer
Geburtstag: 07.05.1997
Beruf: Azubi Elektrotechniker für Betriebstechnik im 3. Lehrjahr bei K+S
Mitglied seit 2009
Disziplinen: Alle olympischen Pistolendisziplinen

Warum schießt du?
Das Schießen macht mir Spaß und stellt einen Ausgleich zum Alltagsstress dar. Mein momentaner Anreiz ist die Weltmeisterschaft 2017 in Suhl

Wie bist du zum Schießen gekommen?
Meine Eltern sind auch in einem Schützenverein

Wie oft schießt du?
3 mal in der Woche + Wettkämpfe
 

Name: Jana Reinmüller

Geburtstag: 17.06.1986

Beruf: Bürokauffrau

Mitglied seit: 2010

Disziplinen: Luftgewehr, KK

Wieso schießt du/ Welchen Anreiz hat das schießen für dich?

Beim Schießen kann ich sehr gut vom Alltag abschalten. Ich brauche mich nur auf die Abläufe des Schießens konzentrieren und kann meine Sorgen beiseite schieben. Außerdem kann man im Schützenverein auch gut Kontakte knüpfen und Freunschaften schließen.

Wie bist du zum Schießen gekommen?

Ich bin durch eine ehemalige Klassenkameradin zum Schießen gekommen, die damals bereits in einem Schützenverein war. Am Lolls hat sie mich an der Schießbude gefragt, ob ich schießen möchte. Nach einigem Zögern habe ich es ausprobiert und fast alles abgeräumt. Daraufhin hat sie mich mit in ihren Schützenverein genommen. Dort habe ich weitere Schießversuche unternommen und habe dabei festgestellt, dass mir das Schießen sehr viel Spaß macht, sodass es heute mein Hobby ist.

Wie oft schießt du?

Ich schieße ein bis zweimal in der Woche; je nachdem, wie es mein Beruf zulässt und ob Wettkämpfe sind.

Name: Daniela Winter
Jahrgang '95

Beruf: ab Herbst Studentin

Mitglied seit: aktiv seit einem Jahr

Disziplin: Luftgewehr; zur Zeit am testen weiterer Disziplinen

Warum schießt du/ welchen Anreiz hat das Schießen für dich?

Ich schieße vorrangig weil ich mich mit mir selbst auseinandersetzen muss und an mir arbeiten muss um besser zu werden. Das Reizvolle daran ist, einen Weg zu finden, die eigenen Fehler und Fehlerursachen zu beseitigen (möglichst zunächst ohne unterstützende Mittel wie Schießhose, Schießschuhe oder anderes ;)).

Wie bist du zum Schießen gekommen?

Schon als ich noch jünger war, habe ich hin und wieder meinem Papa beim Schießen zugeschaut und auch mal aus Spaß Luftgewehr geschossen. Letztes Jahr wurde ich dann dabei von unseren Trainern "erwischt" und sozusagen zum Trainieren "verdonnert" (selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen🙈), sodass mir nun das Trainieren Spaß macht.

Wie oft schießt du?
Wenn ich Zeit habe einmal in der Woche.

Seite 1 von 2